Von Genossenschaftswohnungen bis zu Wohneigentum

Im Glasi-Quartier finden Sie ein breites Spektrum an Wohnungstypen: von bezahlbaren Wohnungen einer Genossenschaft und anderen Anbietern bis zu Eigentumswohnungen in allen Grössen und Formen. Junge und Alte, Familien und Paare, Alleinstehende und Wohngemeinschaften finden im Glasi das Passende. Dazu kommt ein Wohn- und Pflegezentrum, das Seniorinnen und Senioren Raum zum Leben bietet. Zu einem richtigen Quartier gehören verschiedene Einkaufsmöglichkeiten sowie Orte der Erholung. Restaurants, Cafés, eine Kinderkrippe, Handwerksbetriebe und ein Hotel runden das Angebot ab. Wer ein Fest feiern will oder wer seinen Verein zusammenruft, kann diverse Gemeinschaftsräume nutzen. Wer sich im Quartier nicht auskennt, kann an der Quartier-Rezeption um Rat fragen.

Mieten

Kaufen

Umsorgen

Übernachten

Mieten

Im Glasi-Quartier können Sie ganz unterschiedliche Wohnungen mieten: Neben klassischen Familienwohnungen auch solche für junge und ältere Singles, Paare und Wohngemeinschaften. Menschen, die sich neuen Wohnformen verschrieben haben oder Patchwork-Familien finden etwa in Clusterwohnungen Platz. Ein grosser Teil der Mietwohnungen wird durch die Baugenossenschaft Glattal Zürich und die Logis Suisse AG kostengünstig vermietet. Beide streben keine Gewinne an und vermieten nach den effektiven Kosten. Für eine genossenschaftliche Wohnung müssen Sie Anteilscheine kaufen, für eine Wohnung der Logis Suisse ist das nicht nötig. Wer eine Mietwohnung mit gehobenem Standard sucht, ist im Haus S der Steiner Investment Foundation richtig.

Kaufen

Ein markanter Blickpunkt des Glasi-Quartiers ist das rund 60 Meter hohe Hochhaus Jade Mit 19 Stockwerken ragt es über das Quartier hinaus und bietet Blicke übers Land. Ab 2021 können Sie eine der 75 topmodernen Eigentumswohnungen im Jade beziehen. Zusätzlich werden in einem zweiten Gebäude Wohnungen zum Kauf angeboten.

Umsorgen

Ältere Menschen, die unabhängig sind, aber von täglich frisch zubereiteten Menus, regelmässiger Wohnungsreinigung, Pflegehilfen und einem 24-Stunden-Notrufsystemprofitieren wollen, sind im Glasi-Quartier sehr willkommen: Tertianum AG wird ein Wohn- und Pflegezentrum mit 62 Wohnungen für Seniorinnen und Senioren sowie 40 Zimmer für Pflegebedürftige betreiben. Geplant ist ausserdem ein Medizinzentrum, ein Restaurant, das allen offen steht, rundet das Angebot ab.

Übernachten

Am südlichen Eingang des Glasi-Quartiers wird künftig ein Hotel stehen: Die deutsche Hotelgruppe Novum Hospitality eröffnet voraussichtlich im Herbst 2021 das erste niu-Hotel der Schweiz. Das Dreisterne-Hotel wird 131 Zimmer umfassen und im Erdgeschoss ist ein Restaurant mit Aussenbestuhlung geplant.

Im Jahr 2002 wurde der letzte Ofen der Glashütte Bülach stillgelegt und der Betrieb der Glasproduktion nach 110 Jahren entdgültig eingestellt. In dieser langen Zeit sind unzählige Angestellte durch das Fabriktor gegangen, haben hier ihren Lebensunterhalt verdient und sich mit der Glashütte Bülach identifiziert. Dieser Geschichte und der Erinnerung an die Werktätigen der Glasi tragen wir gebührend Rechnung: Jedes Gebäude auf dem Glasi-Areal trägt den Vornamen eines Glasmachers, Hüttenmeisters, Schichtführers, Motzers, Plakatgestalters, Schürers, Maschinisten, Abteilungsleiters, Ballonsetzers, Ausleerers, Flaschenfahrers, Rangierers, Packers, Mechanikers oder Elektromonteurs, einer Sortiererin, Glasprüferin, Sekretärin, Demonstrantin, Ausrüsterin oder Kaufmännischen Angestellten.